Schnellster Laser der WeltIn Deutschland exklusiv bei uns

Der ALLEGRETTO WAVE Concerto, an dessen Entwicklung und Validierung wir maßgeblich beteiligt waren, ist das Flagschiff der ALLEGRETTO Serie. Mit 500 Hertz ist er der schnellste Laser weltweit. Als einziger Laser misst er den Hornhautabtrag während der Behandlung in Echtzeit und kann gleichzeitig die Hornhautfeuchte während der Behandlung erfassen. Dadurch wird die LASIK für unsere Patienten noch komfortabler und sicherer und die Ergebnisse noch präziser.

500 Hertz Abtragungsgeschwindigkeit

Mit einer extrem hohen Abtragungsgeschwindigkeit von 500 Impulsen (Hertz/Hz) pro Sekunde ist er der schnellste Laser der Welt. Dadurch können wir die Behandlungszeit auf ein Minimum reduzieren und einen gleichmäßigen Abtrag sicherstellen. Wir korrigieren z.B. eine Myopie von -6 Dioptrien bei einer optischen Zone von 6,5 mm in weniger als 10 Sekunden. Das ist natürlich sehr angenehmen für den Patienten.Algretto Wave Concerto
Wesentlich ist aber, dass eine Austrocknung der Hornhaut verhindert und durch die Minimierung des Wundspaltes die Wundheilung beschleunigt wird. Unsere Patienten haben deshalb in der Regel bereits drei bis vier Stunden nach dem Eingriff keine Beschwerden mehr.

Kleinster Spot für Präzision und Sicherheit

Als Scanning Spot bezeichnet man die Fläche, die bei einer Aktivierung des Lasers bearbeitet wird. Je kleiner der Spotdurchmesser ist, das heißt „je feiner der Laserstrahl ist“, desto präziser kann mit ihm gearbeitet werden.

Unsere Lasersysteme haben einen extrem kleinen Spotdurchmesser von 0,68 mm. Das bedeutet, dass wir damit äußerst präzise arbeiten und gleichzeitig im Vergleich zu anderen Systemen bis zu 35% weniger Hornhautgewebe abtragen müssen. Um eine Dioptrie zu korrigieren, trägt der Concerto 13 µm (13-tausendstel Millimeter) ab.

Wellenfront-optimiertes Abtragungsprofil

Das wellenfront-optimierte Abtragungsprofil ist eine herausragende Eigenschaft des von uns verwendeten Allegretto. Schon bei der Standard LASIK wird bei der Berechnung des Ablationsprofils eine wesentliche Eigenschaft der wellenfront-geführten Behandlung integriert. Das Auftreten von LASIK induzierten Aberrationen, die zu Halos und Nachtsichtproblemen nach einer LASIK führen können, wird durch unser System minimiert.

Große optische Zone von 6-8 mm bei minimalem Gewebeabtrag

Das Abtragungsprofil in Kombination mit einem kleinen Spotdurchmesser ermöglicht es uns, große effektive optische Zonen mit kleinen Übergangszonen zu erzeugen. Das bedeutet, dass selbst bei weit geöffneter Pupille Nachtsichtprobleme, Blendungseffekte oder Kontrastsichtschwierigkeiten erheblich reduziert werden. Andere Laser erzielen ein vergleichbares Ergebnis nur durch eine stärkere Vergrößerung der Abtragungszone und einen höheren Gewebeabtrag.

Hier sieht man eine große effektive optische Zone (gelbgrün) mit kleiner Übergangszone (neongrün), wie sie durch das Abtragungsprofil des Allegretto Wave Excimer Lasers geschaffen werden kann.

Im Vergleich dazu ein Abtragungsprofil eines anderen Lasers. Die effektive optische Zone ist deutlich kleiner, die Übergangszone (neongrün) dagegen wesentlich größer.

PerfectPulse Technology

PerfectPulse Technology bedeutet die energetische Kontrolle jedes einzelnen Laserpulses während der Behandlung. Die Energie wird von der Erzeugung bis zum Auftreffen auf das Auge 3-mal überprüft. Nur ein so konstantes Energielevel gewährleistet genaue Ergebnisse und ein Höchstmaß an Sicherheit.

Gauß’sche Strahlenprofil für bessere Resultate

Das Gauß’sche Strahlprofil ermöglicht einen äußerst schonenden und gleichmäßigen Gewebeabtrag. Besonders an den kritischen Überlappungszonen können wir weiche Konturübergänge ohne Rillen und Stufen schaffen. Dies führt zu insgesamt besseren Ergebnissen, rascher Visusstabilisierung und schnellerem Abheilen des Gewebes.

Eyetracker garantiert, dass jeder Puls perfekt platziert ist

Ein optimales Eye-Tracking-System registriert jede positionelle Veränderung des Auges und ist in der Lage, diese so schnell zu verfolgen und zu kompensieren, dass der Laserpuls genau an der gewünschten Stelle platziert wird. Die Qualität und Genauigkeit des Eyetrackers ist daher ungeheuer wichtig für das Ergebnis der Operation. Ein Lasersystem, das ohne Eyetracker arbeitet, kann unbeabsichtigte Bewegungen des Auges nicht kompensieren und führt in diesem Moment zu Platzierung von Laserimpulsen an falschen Stellen. Systeme mit passiven Eyetrackern schalten sich aus, wenn sich der Laserimpuls außerhalb einer definierten Toleranzgrenze befindet. Auch hier sind ungewollte und ungeplante Veränderungen der visuellen Qualität durch Dezentrierung nicht ausgeschlossen.

Bei sehkraft verwenden wir eine einzigartige, ultraschnelle Fasttrack-Technologie, die mit einer Frequenz von 500 Hz arbeitet. Das bedeutet, dass die Position Ihres Auges 500-mal pro Sekunde überprüft wird. Dabei verhindert die automatische Zentrierung auf der Pupillenmitte, dass selbst bei minimalsten Bewegungen des Auges, Gewebe an der falschen Stelle abgetragen wird. Diese Präzision ermöglicht es uns, sogar Patienten mit Nystagmus (krankhaftes Augenzittern) zu behandeln.