Einzigartig in Köln: Operation des Grauen Stars mit dem Femtosekundenlaser Bahnbrechende Innovation zur Behandlung des Grauen Stars

Schon seit einigen Jahren verbessern Premiumlinsen die Ergebnisse bei der operativen Behandlung des Grauen Stars erheblich. Jetzt ersetzt der Femtosekundenlaser auch das Skalpell des Operateurs. Ein Quantensprung im Augen-OP.

Die Trübung der Linse ist als Grauer Star oder medizinisch gesprochen als Katarakt bekannt. Die Behandlung des Grauen Stars erfolgt durch den Austausch der getrübten natürlichen Linse gegen eine Kunstlinse.

Der Linsentausch ist mit 800.000 Eingriffen in Deutschland die häufigste OP in der Medizin. Dieser kurze Routineeingriff wird in der Regel ambulant durchgeführt. Dabei wird die eingetrübte natürliche durch eine individuell für Sie berechnete Kunststofflinse ersetzt. “Wir können aus einem Portfolio von 25 verschieden Linsentypen wählen und so jede Linse individuell auf die Bedürfnisse unserer Patienten anpassen“ erklärt Matthias Maus.

Ein Quantensprung im Augen-OP ist nun der Femtosekundenlaser. Als einziges Zentrum in Köln und eins von nur Wenigen in Deutschland haben die sehkraft Zentren in Köln und Berlin bereits seit Sommer 2012 Zugriff auf diesen Super-Laser. Dieser ersetzt das Skalpell des Operateurs. Bei der herkömmlichen Technik muss die Hornhaut mit einem Skalpell eingeschnitten und die Linsenkapsel an der Vorderseite mit einem Instrument kreisrund eröffnet werden, der harte Kern wird mittels Ultraschall verflüssigt und abgesaugt bevor die künstliche Linse eingesetzt wird. Die Schnitte und das Zerkleinern der Linse übernimmt nun der Laser. „Diese winzigen Schnitte sind mit dem Femtosekundenlaser viel präziser als sie der geübteste Operateur je durchführen könnte. Das ist besonders für die perfekte Positionierung von Multifokal-Linsen, die gleichzeitig auch die Lesebrille überflüssig machen, oder torischen Linsen, die die Hornhautverkrümmung korrigieren, essentiell“, so Maus.

Zusätzlich ist die Energie, die der Laser zu Verflüssigung der Linse benötigt deutlich geringer, sodass der Eingriff schonender ist und die schon kurze Heilungsphase noch weiter verkürzt werden kann. „Die Kombination aus Premiumlinsen und Femto-Linsentausch ist die Basis für die Behandlung des Grauen Stars in bisher nie erreichter Präzision“, resümiert Maus.

Zurück