Höchste Patientenzufriedenheitdurch maximale Qualität

"Nur mit ausgezeichneter Qualität erzielen wir höchste Patientenzufriedenheit"

Um unsere Qualitätsziele zu erreichen, müssen wir zum einen die Erwartungen unserer Patienten kennen und zum anderen geeignete Strukturen schaffen und entsprechende Abläufe definieren.

Gemäß der Philosophie des Kaizen (in der freien Übersetzung aus dem Japanischen bedeutet Kai = Veränderung, Wandel; Zen = zum Besseren) analysieren wir regelmäßig alle Prozesse und versuchen durch ständige Verbesserungen unsere Qualität zu perfektionieren.

Ergebnisqualität

Die Zufriedenheit unserer Patienten ist ein essentieller Teil unserer Unternehmensphilosophie. Daher definieren wir unsere Ergebnisqualität primär an der Zufriedenheit jedes einzelnen Patienten und nicht ausschließlich über das für uns objektiv messbare medizinische Ergebnis und die maximale Sicherheit.

Subjektive Ergebnisqualität

Unter subjektiver Servicequalität verstehen wir die persönliche Zufriedenheit eines jeden einzelnen Patienten mit seinem Behandlungsergebnis.

Um die Erwartungen des Patienten erfüllen oder gar übertreffen zu können, müssen wir seine Wünsche und Ansprüche sehr genau kennen und verstehen. Deshalb nehmen wir uns sehr viel Zeit für Gespräche und die persönliche Beratung.

Selbstverständlich sind wir dankbar für jede Art von Anregung und Kritik und Sie helfen uns sehr, wenn Sie unsere Patientenfragebögen ehrlich beantworten.

Objektive Ergebnisqualität

ist das messbare Ergebnis unseres Behandlungserfolgs, die zur Verbesserung Ihrer Sehschärfe und Sehqualität beiträgt.

Ein wesentlicher Faktor unseres Erfolgs und wichtiger Schlüssel zu niedrigen Nachlaser-Raten sind unsere eigenen Nomogramme. Sie sind von entscheidender Bedeutung für die Ergebnis- (oder Ziel-) genauigkeit.

Die Laser verschiedener Hersteller unterscheiden sich in Abtragsprofil und -tiefe. Sie benötigen daher bei demselben Patienten verschiedene Einstellungen. Die Auswertung zehntausender Augenmessungen vor und nach der LASIK-Behandlung ermöglicht die Erstellung sogenannter Nomogramme. Damit werden der Einfluss der speziellen OP-Technik des jeweiligen Operateurs und das individuelle Profil des eingesetzten Lasers ermittelt und auf die zukünftigen Behandlungen angewandt. Diese werden dadurch noch präziser und in ihrem postoperativen Verlauf besser planbar. Das Ergebnis sind außergewöhnlich niedrige Nachlaserraten.

Unsere Daten sind so verlässlich, dass die Firma WaveLight für die FDA Zulassung des Allegrettos in den USA Nomogramme verwendet hat, die auf unseren Daten basieren.

Strukturqualität

Um eine maximale Ergebnisqualität zu erreichen, haben wir mit unserem erfahrenen und hochqualifizierten Team und der technologischen Ausstattung unserer Zentren die notwendigen Strukturen geschaffen.

Mitarbeiter

Die Konstellation unseres Teams ist einzigartig.

Wir beschäftigen in allen Bereichen nur speziell ausgebildete Fachkräfte. In unserer Abteilung für apparative Diagnostik, die für alle Messungen und die Validierung der Daten verantwortlich ist, beschäftigen wir ausschließlich Ingenieure für Augenoptik, Master und Bachelor für Augenoptik/Optometrie und Augenoptikmeister. 

Auch die ausführliche Beratung zur LASIK, zu intraokularen Linsen und die Kontaktlinsenanpassung liegt in der Hand kompetenter Ingenieure für Augenoptik und Augenoptikmeister.

Alle unsere medizinischen Fachangestellten sind in Ihren Bereichen speziell ausgebildet, um eine adäquate Beratung und Betreuung unserer Patienten sicherzustellen.

Um unseren hohen Qualitätsstandard zu sichern und permanent zu verbessern und die Motivation und Persönlichkeit unserer Mitarbeiter zu fördern, finden regelmäßige Feedback-Meetings und konsequentes Coaching sowie in- und externe Aus- und Weiterbildungen statt.

Technologische Ausstattung

Die technologische Ausstattung unserer Zentren ist einmalig in Deutschland und Österreich. Weltweit gibt es nur wenige Zentren, die auf diesem Niveau arbeiten.

Prozessqualität

Aufgrund unserer Erfahrung von mehr als 50.000 refraktiv-chirurgischen Eingriffen haben wir gut funktionierende Arbeitsabläufe. Diese sind besonders durch klar definierte Zuständigkeiten und die Spezialisierung einzelner Teams gekennzeichnet.

Um unsere Prozesse weiter zu optimieren, werden in Rahmen unseres Qualitätsmanagements alle Abläufe regelmäßig analysiert und Verbesserungsvorschläge geprüft und getestet, um sie bei positiver Gesamtbeurteilung in den Praxisablauf zu übernehmen. Es ergibt sich ein ständiger Zyklus von Planung, Tätigkeit, Kontrolle und Verbesserung: der PDCA-Zyklus (Plan Do Check Act).

Unabhängige AuszeichnungUnserer Expertise

Wir sind von diversen unabhängigen externen Organisationen als führendes Zentrum in der Augenheilkunde ausgezeichnet worden.

Unser VISUDOC-Qualitäts-Gütesiegel garantiert Ihnen, dass die strengen Anforderungen an Hygiene, Personal und Technik erfüllt werden und regelmäßig von unabhängigen externen Qualitätsmanagement-Auditoren (QMA-TÜV) überprüft werden. Nur in etwa jedem fünften großen deutschen augenärztlichen Zentrum werden Sie dieses Qualitäts-Gütesiegel finden, denn die Anforderungen sind ausgesprochen hoch. Zu den Kriterien gehören:

  • Dass die Operateure jeweils mind. 1.000 chirurgische Eingriffe p.a. erbringen
  • Alle Operateure auch spezielle intraokulare Chirurgie anbieten
  • Besondere Hygiene-Standards erfüllt werden
  • Das Personal jährlich an Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen teilnimmt
  • Modernste Technologie eingesetzt wird
  • Behandlungsdaten dokumentiert und ausgewertet werden
  • Ein gültiges, internationales QM-Zertifikat vorliegt
  • Alle Einrichtungen die geltenden Leitlinien das QMA-TÜV befolgen
  • Regelmäßige Patientenbefragungen stattfinden

The Leading Hospitals ist die erste Gruppe von herausragenden nationalen und internationalen Kliniken und weiteren medizinischen Einrichtungen in Europa, die ihre medizinischen Qualität (Leistungen, Qualitätsinformationen, etc.) durch umfassende Transparenz darstellen.

The Leading Hospitals 
lassen sich messen und vergleichen durch das Zertifizierungsprogramm nach Health Innovation Systems (H.I.S.):

  • Patientenzahlen
  • Qualitätskriterien einzelner medizinischer Schwerpunkte.
  • H.I.S.-Zertifizierungsprogramm für deutsche Kliniken, sowie weitere anerkannte nationale und internationale Zertifizierungen
  • Nach einzelnen medizinischen Schwerpunkten (mehr als 400 allgemeine Schwerpunkte mit der Möglichkeit weiterer genauer Analysen)
  • Verweildauer (Krankenhausaufenthalt) und vielen weiteren Kriterien
  • Neueste Behandlungsmethoden


Das Zertifizierungsprogramm der „The Leading Hospitals“ ist ein lernendes und sich dynamisch weiter entwickelndes Programm.

sehkraft ist Gründungsmitglied von „Leading Eye Clinics“, einem internationalen Zusammenschluss von hochkarätigen Augenkliniken, die es sich zum Ziel gesetzt haben, unabhängig von Universitäten und Industrie, einen internationalen Qualitätsstandard zu etablieren, der sich nur über die Ergebnisqualität definiert.

 

Die Verbindung von Spitzenmedizin und touristischen Highlights macht Köln für internationale Patienten und Gäste als Stadt für medizinische Behandlungen besonders interessant. Köln ist nicht nur eine der beliebtesten touristischen Destinationen Deutschlands, sondern auch das Gesundheitszentrum des Westens. Grundlagenforschung, Fachkräfteausbildung, überdurchschnittliche medizinische Versorgung und spezielle medizinische Produkte und Dienstleistungen bilden das umfangreiche Angebot.


Wir sind einer der medizinischen Partner, mit dem die Stadt Köln sich auf internationaler Ebene als führender Gesundheitsstandort positioniert.

LASIK TÜVLeider kein wirkliches Qualitätskriterium

Der LASIK TÜV wurde vom VSDAR, einem Marketingverbund mehrere Augenzentren, in Zusammenarbeit mit dem TÜV Süd entwickelt. Im Prinzip ein lobenswerter Ansatz, um Patienten eine Entscheidungshilfe an die Hand zu geben. Allerdings umfassen die Anforderungen im Prinzip nur eine Grundleistung und sagen nichts über Spitzenleistungen aus. Das TÜV Siegel ist daher in unseren Augen leider kein wirkliches Qualitätskriterium.

Wir können beispielsweise kein TÜV Siegel erhalten, weil wir ein anderes Behandlungsspektrum anbieten, als in den Kriterien vorgesehen ist. Die dort angegebenen Grenzwerte wurden bereits vor Jahren festgelegt, entsprechen nicht dem aktuellen Stand der Technik, werden aber von vielen, auch älteren Lasersystemen erfüllt. Unsere Laser sind die modernsten weltweit und durch die amerikanische FDA zugelassen zur sicheren Behandlung von Kurzsichtigkeit bis -12 Dioptrien, Weitsichtigkeit bis 6 Dioptrien und Astigmatismus bis 6 Dioptrien. Durch die vom TÜV gewünschte Einschränkung unseres Behandlungsspektrums würde man allen höher fehlsichtigen Patienten unbegründeter Weise die Chance auf ein Leben ohne Brille nehmen.

Die Anforderungen des TÜVs werden bei uns bei den für den Patienten wesentlichen Kriterien bei Weitem übertroffen:

Anforderungen an die Technologie

Laser und Keratome müssen dem Standard des Beirates entsprechen. Das heißt nicht, dass es sich um die modernsten am Markt verfügbaren Laser und Technologien handeln muss. Wir sind die einzigen in Deutschland, die über den Concerto und die Refractive Suite, die modernsten Laser der Welt verfügen. Unsere Abteilung für apparative Diagnostik entspricht dem neuesten Stand der Wissenschaft.


Anforderungen an den Operateur


Jeder Operateur muss für die vergangenen fünf Jahre insgesamt mehr als 1.000 Eingriffe vorweisen können. Davon müssen auf das zurückliegende Jahr mindestens 250 LASIK Eingriffe oder aber 150 LASIK und 300 intraokulare Eingriffe vorliegen. Unserer Meinung nach, sollte ein Operateur ca. 500 LASIK Eingriffe pro Jahr durchführen. Nur zum Vergleich, Herr Maus hat allein im letzten Jahr mehr als 2.000 LASIK Eingriffe durchgeführt.