Liebe Leser und Leserinnen,

 

wenn ein Patient wirklich begeistert von einer Behandlung ist – dann ist es Tom Woznica von seiner Augenlaser Operation bei sehkraft. Nach seiner LASIK hat er auf der Bewertungsplattform docfinder.at eine so ausführliche Bewertung verfasst, dass wir ihn gleich gefragt haben, ob er für unseren Blog ein paar Fragen beantworten möchte – dieser Beitrag wurde ohne jegliche Bezahlung von uns geschrieben.

Wir freuen uns sehr, die Erfahrungen von Tom Woznica mit euch teilen zu können:

 

Herr Woznica, was sollte man über Sie wissen?

„Meine Name ist Tom Woznica und ich bin 27 Jahre alt. Ich arbeite am Flughafen Wien/Schwechat als Flugzeugtechniker bei Austrian Airlines. Ich wohne seit 8Jahren in Wien und mir gefällt die Stadt sehr! Sie hat alles zu bieten und ist nicht all zu groß!“

 

An welchem Zeitpunkt in Ihrem Leben haben Sie entschieden, dass Sie Brille oder Kontaktlinsen für immer loswerden wollen?

„Ich denke der Punkt war in den letzten 2 Jahren. Die Fehlsichtigkeit bzw die Hornhautverkrümmung wurde immer stärker und das Resultat der Brille nicht mehr zufriedenstellend. Es ist einfach frustrierend, wenn man nicht mehr ohne Brille schwimmen gehen oder in die Sauna kann. Ich fahre zu dem gerne Motorrad, da ist die Brille immer ein Störfaktor.“

 

Und wie kamen Sie zu sehkraft? Warum haben Sie sich für uns entschieden?

„Eines Tages flog ich wie immer mit Austrian und laß mir das Bordmagazin durch. Dort befand ich eine Werbung von sehkraft, mit Fabian Hambüchen. Er beschrieb ebenfalls seine Intensionen. Und schrieb auch, dass er sehr schlechte Augen hatte, wie sie meine auch waren.“

 

Wie lief die Voruntersuchung ab?

„Die Voruntersuchungen mit Frau Aulmann waren sehr sehr angenehm. Sie machte das so geborgen und doch professionell, so dass man sich sofort wohl gefühlt hatte! Es gab zahlreiche Tests und mir wurde alles erklärt und jede Frage bekam sofort eine Antwort. Durch meine sehr starke Hornhautverkrümmung, war nicht klar, ob ich eine LASIK durchführen konnte. Umso größer war die Freude, als Frau Aulmann und Herr Maus mir bestätigten, dass es kein Problem wäre!“

 

…und der Tag der LASIK?

„An diesem Tag war ich, wie wahrscheinlich jeder, sehr sehr aufgeregt! Endlich diesen Klotz am Bein loswerden. Im Vorhinein war bereits klar, dass ich 2 Operationen machen musste, umso mehr war ich froh, dass es jetzt losgeht! Alle waren sehr nett zu mir und behutsam. Es wurde jeder Schritt erklärt und man war begeistert, wie schnell doch alles wieder vorbei war! Man konnte sogar direkt nach der OP sehen und man bemerkte direkt den Unterschied! Gigantisch! Sonnenbrille auf und ab nach Hause, entspannen und schlafen, dass war der Plan des restlichen Tages.“

 

Hatten Sie zu irgendeinem Zeitpunkt Angst? Wenn ja, war diese begründet?

„Ein ganz klares NEIN, denn die zahlreichen Tests, die unzähligen Fragen von mir, welche alle beantwortet wurden, gaben mir zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, keine Angst haben zu müssen! Ganz großes Lob an das gesamte Team!“

 

Und wie geht es Ihnen jetzt? Sind Sie zufrieden?

„Mir geht es, knapp 1 Jahr nach der ersten OP sehr gut! Ich bin sehr zufrieden und bereue gar nichts. Es macht immer wieder Spaß im Alltag neue Erkenntnisse zu gewinnen, a la „ Hej Ich brauche ja keine Brille mehr“ oder „Hej ohne Brille stört nichts mehr“.“

 

Vielen lieben Dank, Herr Woznica! Und viel Spaß weiterhin im brillenfreien Leben 🙂

Leave a comment