Laut einer Studie des BVA kann jedes 10. Kind in Deutschland nicht richtig sehen. Doch wie kann ich als Mutter oder Vater die Symptome deuten? Ab wann sollte ich tatsächlich mit meinem Kind zum Arzt?

Bei familiärer Vorbelastung wird es empfohlen, bereits vor dem 1. Geburtstag des Kindes eine augenärztliche Untersuchung durchführen zu lassen. Jedoch spätestens im Alter von 3,5 Jahren sollte ein Kind zum ersten Mal zum Augenarzt – oft merken die kleinen Mitbürger nämlich auch gar nicht, dass Sie eine Sehschwäche haben. Als Elternteil kann man aber bestimmte Anzeichen vermerken, die auf eine Fehlsichtigkeit hindeuten: Greift dein Kind an der Spielzeugkiste vorbei? Oder neben den Löffel, den du ihm reichst?

Verschiedene Schmerzen können auch auf verschiedene Ursachen hindeuten:

  • Schmerzen in den Augen, Kopfschmerzen und Schielen? Das kann auf eine Weitsichtigkeit hindeuten.
  • Bei Kopfschmerzen und Leistungsabfall? Der Grund dafür könnte Kurzsichtigkeit sein. Diese zeigt sich meist erst im Grundschulalter.
  • Eine weitere mögliche Erkrankung ist der Astigmatismus, also eine Hornhautverkrümmung.

Wenn beide Augen betroffen sind, könnten die genannten Sehprobleme mit einer Brille behoben werden. Wenn ein Auge gesund ist, wird dieses mit einem Pflaster abgeklebt, um das kranke Auge mehr zu fordern.

Aber keine Sorge: Kinder gewöhnen sich schneller an eine Brille oder ein solches Pflaster, als man glaubt. Du wirst direkt merken, dass für dein Kind mit der Brille auf der Nase einfach alles schärfer und somit besser ist! Erleichtern kann man das ganze durch bunte Etuis mit Lieblingsmotiven. Und es besteht die Chance, dass die volle Sehleistung mit dem Alter wieder erreicht wird.

Bei Symptomen wie Augenzittern, grauen oder weißen Pupillen, einer trüb erscheinenden Hornhaut, Lichtscheue, hängenden Augenlidern oder einer geröteten Bindehaut sollte in jedem Fall ein Augenarzt aufgesucht werden. Wenn die genannten Sehfehler rechtzeitig behandelt werden, besteht kein Grund zur Sorge.

Wir wollen ja alle nur, dass unsere Kinder gesund und glücklich sind – und vorallem alle Freuden des Kindseins leben können. Und das geht eben nur mit vollem Durchblick!

Aber gute Neuigkeiten: Ab einem Alter von 18 Jahren wird schon die schmerzfreie Augenlaser Operation empfohlen. Und damit ist dann für immer Schluss mit Brille oder Kontaktlinsen! Alle Infos zur Femto-LASIK finden Sie hier: https://www.sehkraft.de/behandlungsmethoden/femto-lasik

 

Leave a comment