Eine gesunde Lebensweise beginnt im Kindesaltersehkraft als Partner der Cleven Stiftung

Studien haben herausgefunden, dass nur jedes fünfte Mädchen und jeder dritte Junge im Alter von sieben bis zehn Jahren die Bewegungsempfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erreichen.

Diese beträgt 60 Minuten körperliche Aktivität am Tag. Aber auch der Aufenthalt an der frischen Luft kommt bei den meisten Kindern und Jugendlichen zu kurz: statt der empfohlenen zwei bis drei Stunden pro Tag im Tageslicht verbringen Kinder heute nur noch zwischen 30 Minuten und einer Stunde draußen.

Das ist ein besorgniserregendes Ergebnis, wenn man bedenkt, welche Folgen dies nach sich ziehen kann: zunehmende Kurzsichtigkeit, Haltungsschäden und Herz-Kreislauf-Schwäche, aber auch Konzentrationsmangel und Probleme beim Stressabbau zählen dazu!

Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, hat die Cleven Stiftung das Programm "Fit4Future" ins Leben gerufen – und wir von sehkraft unterstützen dieses Projekt selbstverständlich!

Doch was genau steckt hinter Fit4Future? Das Drei-Jahres-Programm möchte Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Brainfitness fördern.

Aber auch Lehrkräfte werden im Zuge der Wokshops in den genannten Themen geschult, damit auch nach Beendigung des Programms die Aktivitäten und Kompetenzen auch weiterhin durchgeführt und ausgebaut werden können.

Seit 2017 verstehen wir uns als Partner der Cleven Stiftung und helfen gerne dabei, die Kinder der Heinzelmännchen-Schule in Köln Vingst mit benötigten Materialien für die unterschiedlichen Aktivitäten zu versorgen.

Im ersten Jahr der Programms stand das Thema Bewegung auf der Agenda. Hier durften wir die Schule mit einer roten Spieltonne mit Spiel- und Sportgeräten unterstützen, um eine stärkere Förderung der Kinder im Sportunterricht gewährleisten zu können. Doch nicht nur dort, sondern auch im Rahmen einer aktiven Pausengestaltung kamen und kommen die unterschiedlichen Geräte regelmäßig zum Einsatz. 

In einem Bewegungsparcours am 20.03.2017 – mit einer Mischung aus Sackhüpf-Staffel, Dosenwerfen, Hosenstafette und Farbenbingo – traten die Kinder mit höchster Motivation gegeneinander an. Der krönende Abschluss des Bewegungstages war dann die am Ende überreichte Urkunde.

Um das Thema Ernährung drehte sich alles im darauffolgenden Jahr. Am 20.04.2018 freuten sich die Schüler und Schülerinnen über den Ernährungstag, an dem sie sich zuerst theoretisches – aber trotzdem kindgerecht übermitteltes – Wissen aneigneten. Anhand von Praxisanwendungen konnten sie dann spielerisch das eben Gelernte anwenden und verinnerlichen.

Fragen wie: „Welche Getränke solle man zu sich nehmen, wenn man durstig ist?“ Oder „Wie viel Zucker ist eigentlich in welchem Lebensmittel drin?“ konnten sie nun nach diesem Tag problemlos  beantworten. Auch die Lehrkräfte erhielten einen Einführungsworkshop, damit der Gedanke gesunder Ernährung auch künftig übermittelt und weitergetragen werden konnte.

Die dritte und letzte Station des Fit4future stellte dann 2019 das Thema Brainfitness dar. Am 12.02.2019 fand daher die sogenannte „Brainolympiade“ statt. Die Kinder der Heinzelmännchen-Schule traten in zwei Gruppen gegeneinander an und konnten in verschiedenen Disziplinen Punkte sammeln.

Dazu gehörten verschiedene Stationen einer Memory-Stafette, Merkparcours, Stacking und Videoquiz – welche Konzentration, Geschicklichkeit und Teamwork erforderten. Die Sieger wurden anschließend mit Urkunden belohnt und gefeiert. Die Lehrkräfte erhielten außerdem wissenswerte Infos zum Thema Brainfitness und die sogenannte „Brainbox“ vorgestellt.

Die durch unsere Unterstützung gecoachten Lehrkräfte führen dieses Programm nun eigenständig für nachkommende Klassen weiter – die Materialien werden nun regelmäßig im Unterricht und in den Pausen genutzt.

"Step" soll zu mehr Bewegung animieren

Auch beim nächsten Programm mit dem Titel „step“ sind wir wieder gerne dabei, um unseren Beitrag für eine gesunde Lebensweise und für Bewegung von Kindern zu leisten.

Hierbei handelt es sich um einen bundesweiten Schrittzähler-Wettbewerb für Kinder der vierten Klassen. Wir fördern dieses Projekt der Stiftung indem wir die Schülerinnen und Schüler mit Fitnessarmbändern ausstatten. Diese erfassen die von den Kindern zurückgelegten Schritte und werden dem Klassenkonto online gutgeschrieben.

Die aktivste Klasse wird zum „Deutschen step-champion“ gekürt. Doch auch die Siegerklasse jedes Bundeslandes erhält einen Pokal – hierfür sammeln nun seit Oktober 2019 deutschlandweit rund 4000 Kinder mit step Schritte.

Nach der Projektphase dürfen die Kinder ihre Fitnessarmbänder behalten, um die Motivation und den Spaß an der Bewegung aufrechtzuerhalten – in einer hierfür durchgeführten Umfrage bestätigten die meisten Kinder, dass Schrittzähler sie dazu animieren, sich mehr zu bewegen.

Übrigens: Da auf der Website nur die Gesamtschrittzahl des Klassenverbundes angezeigt wird, können keine Rückschlüsse auf einzelne Personen gezogen werden und auch eine GPS-Ortung ist selbstverständlich ausgeschlossen.

Wir sind gespannt auf den Sieger dieser Challenge und blicken schon erwartungsvoll in eine Zukunft mit vielen weiteren spannenden Projekten der Cleven Stiftung!