ICL - phake LinsenUnabhängig von Brille oder Kontaktlinse

Phake Linsen werden unter Erhalt der körpereigenen Linse implantiert und sind eine Option für Menschen, deren Linse die Fähigkeit zur Akkommodation noch nicht verloren hat und die entweder aufgrund starker Fehlsichtigkeit oder einer Kontraindikation nicht für die LASIK geeignet sind. Mithilfe dieser Linsen können wir Kurzsichtigkeit bis -18,0 Dioptrien, Weitsichtigkeit bis +10,0 Dioptrien und in der torischen Variante noch zusätzlich Hornhautverkrümmung bis zu  -6,0 Dioptrien präzise korrigieren.

Bei dieser Methode wird die Kontaktlinse, die Ihre Fehlsichtigkeit dauerhaft korrigiert, nicht wie üblich auf die Hornhaut gesetzt, sondern direkt ins Auge implantiert. Da Ihre natürliche Augenlinse erhalten bleibt, funktioniert auch die Fähigkeit des Auges, sich auf nahe Gegenstände einzustellen (Akkommodation), weiterhin.

Um die Linse zu implantieren, wird das Auge am oberen/äußeren Rand der Hornhaut über ca. 2,8 mm eröffnet. Durch eine feine Kanüle wird die aufgerollte Linse in das Augeninnere platziert, sie faltet sich auf und wird vom Operateur in die richtige Position gebracht. Der feine Tunnelschnitt schließt sich durch den Augeninnendruck von selbst.




Die Operation ist schmerzfrei und risikoarm. Sie wird in der Regel ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt und dauert nur ca. 15 Minuten. Anschließend wird das operierte Auge durch einen Verband geschützt, der bereits einen Tag nach der Operation wieder entfernt wird.




In aller Regel können die Patienten bereits am ersten Tag sehen. Die volle Sehleistung wird nach ca. 4 Wochen erreicht. Grundsätzlich operieren wir beide Augen im Abstand von wenigen Tagen.

Es gibt unterschiedliche Linsentypen, die unter Erhalt der körpereigenen Linse (griechisch: phakos) implantiert werden können. Je nachdem, ob sie vor die Regenbogenhaut in die Vorderkammer des Auges oder dahinter und vor die eigene Linse implantiert werden, spricht man von Vorder- und Hinterkammerlinsen. Alle Linsen bestehen aus in höchstem Maße bioverträglichen Materialien, die sich flexibel verarbeiten lassen.




Wir werden nach einer eingehenden Untersuchung Ihrer Augen und ausführlicher Besprechung Ihrer Erwartungen und unseren Möglichkeiten mit Ihnen zusammen das für Sie optimale Verfahren und den geeignetsten Linsentyp festlegen.

Sollten sich die Brechungsverhältnisse des Auges später einmal ändern, kann die Linse problemlos ausgetauscht oder wieder entfernt werden.

Sie spüren die implantierte Linse nicht und benötigen nach der Operation in der Regel weder Brille noch Kontaktlinsen - ein enormer Gewinn an Lebensqualität.

Sehkraft implantiert Linsen vom Typ Visian ICL®.