Technologieführerschaftund 20 Jahre Erfahrung für Ihre Sicherheit

sehkraft ist eines der innovativsten Zentren für refraktive Laser- und Linsenchirurgie weltweit.

Wir wissen, dass außergewöhnliche Ergebnisse nur durch die Kombination eines hervorragenden und erfahrenen Teams und modernster Technologie möglich ist.

Bereits seit Angang der 90er Jahre sind wir aktiv und maßgeblich an der Entwicklung der Lasersysteme des weltweiten Technologieführers Alcon / Wavelight beteiligt, so auch an der Entwicklung des EX 500 und der schnellsten integrierten refraktiven Plattform der Welt, der "Refractive Suite".

Die Kombination dieser schnellen Laser mit den Femtosekundenlasern und die Einbindung aller diagnostischen Geräte, die es weltweit nur bei uns gibt, macht unsere Technologie in ihrer Gesamtheit einmalig in Deutschland und Österreich. Weltweit gibt es nur wenige Zentren, die auf diesem Niveau arbeiten.

Im Bereich der refraktiven Linsen- und Kataraktchirurgie sind wir bei der Implantation moderner Premium-Linsen führend in Europa und Referenzzentrum für Kleinstschnitttechnologie. Als erstes Zentrum in Köln und nur wenigen in Deutschland haben wir bereits seit Sommer 2012 Zugriff auf den Femtosekundenlaser für den Linsentausch und bieten dieses Verfahren neben Köln auch in Wien an.

Aufgrund unserer Partnerschaften mit Alcon, WaveLight Laser Technologie AG, LENSAR und AcuFocus sowie unserer Funktion als weltweites Schulungs- und Referenzzentrum für diese Firmen, verfügen wir grundsätzlich früher über die modernsten Entwicklungen, sowohl im Bereich der Diagnostik, als auch in der Laser- und Linsentechnologie.

Modernste Diagnostik

Gerade im Bereich der diagnostischen Möglichkeiten haben sich in den vergangenen Jahren dramatische Verbesserungen ergeben, die maßgeblich dazu beigetragen haben, dass wir heute für unsere Patienten nicht mehr nur das 100%ige Sehvermögen anstreben, sondern höhere Standards in Bezug auf die Qualität des Sehens setzen.

Die Ära der „Customized Laser Vision Correction“ d.h. wellenfront- oder topographie-gesteuerten LASIK ist erst durch die Entwicklung bzw. Perfektionierung der entsprechenden Diagnosegräte eingeleitet worden und ermöglicht eine möglichst optimal an die individuellen Bedürfnisse jedes einzelnen Patienten angepasste LASIK.

Korrekte und zuverlässige diagnostische Daten, die perfekte Abstimmung der Geräte auf das Lasersystem, hochqualifizierte Mitarbeiter, die in der Lage sind, alle Daten sofort zu validieren, sowie unsere permanente dynamische Qualitätssicherung sind die beste Basis für Ihre erfolgreiche Behandlung.

Das Aberrometer ermöglicht die Messung aller optischen Abbildungsfehler des Auges (Refraktionen und Aberrationen), die die Qualität des Netzhautbildes und damit die maximale Sehschärfe beeinträchtigen.

So können wir heute neben Weit-, Kurz- und Stabsichtigkeit noch weitere 24 Fehler höherer optischer Ordnung exakt bestimmen und korrigieren.

Bei sehkraft verfügen wir über die Tscherning Technologie zur Wellenfront Messung. Diese misst die eintretende Wellenfront, indem ein Raster von Lichtpunkten in das Auge projiziert und dessen Abbildung auf der Netzhaut von einer Funduskamera aufgenommen wird.

Bei einem perfekten optischen System müsste die Wellenfront "plan" sein und alle Lichtpunkte gleich hell und scharf begrenzt sein. Das menschliche Auge weicht grundsätzlich davon ab, jedoch kann die Abweichung mehr oder weniger stark ausgeprägt sein.

Sie können selbst die Aberrationen Ihres eigenen Auges erfassen. Das System sendet die Strahlen im sichtbaren Spektrum aus und die Verzerrungen werden so auf der Netzhaut wahrgenommen. Alle Abweichungen dieses Bildes vom Original werden mathematisch analysiert, um so die Fehler des gesamten optischen Systems zu ermitteln.

Auf Basis dieser Daten wird ein individuelles Ablationsprofil erstellt, das den optimalen Betrag des zu entfernenden Hornhautgewebes an jedem Punkt der Hornhaut definiert und an den Laser übertragen wird. Durch die maßgeschneiderte LASIK werden alle erfassten Abbildungsfehler bestmöglich korrigiert.

So ist es ist in der Medizin erstmals möglich, die Qualität eines menschlichen Sinnesorgans zu verbessern!

Die von uns eingesetzte Pentacam ermöglicht es uns, die tatsächliche Dicke Ihrer Hornhaut dreidimensional zu vermessen.

Statt nur in einem Punkt, vermessen und analysieren wir Ihre Hornhaut in ca. 25.000 Punkten an Vorder- und Rückfläche. Nur so ist eine echte Höhenmessung möglich, die präzise Ergebnisse garantiert.

Ihnen gibt sie Sicherheit, dass Ihre Hornhaut auch nach der LASIK noch eine ausreichende Dicke hat, die weit im sicheren Bereich liegt.

Die Pentacam ermöglicht uns weiterhin die Analyse von eventuell vorhandenen Hornhaut- oder Linsentrübungen und ist in der Lage, den vorderen Abschnitt des Auges im Schichtaufbau darzustellen.

Mithilfe unseres farbgestützten Video-Topographie-Systems ermitteln wir die tatsächliche Oberflächengestalt Ihrer Hornhaut in 22.000 Messpunkten. Das von uns benutze Gerät ist in Bezug auf reproduzierbare Werte um den Faktor 10 besser als alle anderen Systeme.

Aufgrund dieser präzisen Darstellung können wir z.B. bestimmte Hornhauterkrankungen, die eine Kontraindikation zur LASIK darstellen können, sicher diagnostizieren. Außerdem wird der individuelle Krümmungsverlauf der Hornhaut in die Planung der LASIK mit einbezogen.

Das OCULUS Corvis® ST dokumentiert mittels einer ultraschnellen Scheimpflugkamera (4.300 Bilder pro Sekunde) die Reaktion der Hornhaut auf einen definierten Luftstoß. Daraus lassen sich Rückschlüsse auf die Grundstabilität der Hornhaut ziehen.

Schnellster Laser der Welt

Unsere Technologie ist in Ihrer Gesamtheit einmalig in Deutschland und Österreich, weltweit gibt es nur wenige Zentren, die auf diesem Niveau arbeiten.

Als einziges Zentrum in Deutschland und Österreich haben wir alle diagnostischen Geräte in das WaveNet integriert und verfügen damit über die komplette Refractive Suite von Alcon WaveLight.

Die Kombination dieser Technologie mit unserem erfahrenen Team aus Spezialisten ermöglicht es uns, ein Behandlungsspektrum anzubieten, das weltweit einmalig ist.

Einzigartiges Behandlungsspektrum ermöglicht exzellente Ergebnisse

Studien haben ergeben, dass die Ergebnisse bei Patienten, die mit einem ALLEGRETTO WAVE behandelt wurden, exzellent sind. Hier ein paar Zahlen aus der Zulassungsstudie der amerikanischen FDA Behörde:

  • 100% hatten ein mindestens gleich gutes Sehvermögen wie vorher mit Sehhilfe
  • 93% hatten nach der LASIK ein besseres Sehvermögen als vorher mit Sehhilfe
  • 100% gaben an, eine verbesserte Nachtsicht zu haben
  • mehr als die Hälfte hatte anschließend ein Sehvermögen von 160%

Aufgrund unserer Partnerschaft mit dem Weltmarktführer Alcon/WaveLight Laser Technologie und unserer Funktion als weltweites Schulungs- und Referenzzentrum verfügen wir grundsätzlich über die modernsten Entwicklungen in der Laser Technologie.

Was ist ein Excimer Laser?

Der so genannte Excimer Laser ist ein Kaltlichtlaser, der im Bereich von 193 nm Wellenlänge Gewebe präzise abträgt. Die Energie des Lasers wird vom Gewebe absorbiert. Dabei werden dessen molekulare Strukturen so aufgespaltet, dass es sofort in einen gasförmigen Zustand übergeht. Excimer Laser werden seit 1983 eingesetzt, um die Fehlsichtigkeit präzise zu korrigieren. Wir arbeiten mit dem:

Der ALLEGRETTO WAVE Concerto, an dessen Entwicklung und Validierung wir maßgeblich beteiligt waren, ist das Flagschiff der ALLEGRETTO Serie. Mit 500 Hertz ist er der schnellste Laser weltweit. Als einziger Laser misst er den Hornhautabtrag während der Behandlung in Echtzeit und kann gleichzeitig die Hornhautfeuchte während der Behandlung erfassen. Dadurch wird die LASIK für unsere Patienten noch komfortabler und sicherer und die Ergebnisse noch präziser.

Im Rahmen der Zulassung des Allegretto Wave zur Korrektur der Kurzsichtigkeit bis -12 dpt, der Weitsichtigkeit bis +6 dpt und der Hornhautverkrümmung bis 6 Dioptrien durch die strenge amerikanische Zulassungsbehörde FDA, wurden 2003 auf einem internationalen Kongress in Anaheim folgende Ergebnisse dieses Lasertyps präsentiert:

  • 100% hatten ein mindestens gleich gutes Sehvermögen wie vorher mit Sehhilfe
  • 100% aller Patienten konnten mindestens genauso gut oder besser sehen als vorher mit Brille sehen.
  • die Zahl der Patienten mit der höchsten Sehschärfe 1,6 stieg nach der Behandlung deutlich an
  • Außerdem bescheinigte die FDA diesem Lasertyp als Einzigem eine Verbesserung der Nacht- und Kontrastsichtfähigkeit.

Hier erfahren Sie mehr.

Der EX 500 ist eine Weiterentwicklung der bewährten WaveLight Allegretto Wave Eye-Q Lasertechnologie. Genau wie der Concerto besitzt er einen 500 Hertz Laserkopf und ist mit einer Behandlungszeit von nur 1,4 Sekunden pro Dioptrie neben dem Concerto der schnellste Laser der Welt. Genau wie dieser verfügt er über eine berührungsfreie Online Pachymetrie. Einzigartig ist sein 6-D Eyetracker Modul. Mit 1050 Hertz und einer Reaktionszeit von nur 2 Millisekunden überprüft er mehr als 1000 Mal pro Sekunde die aktuelle Position des Auges und führt den Laser online nach. Dabei berücksichtigt er die Bewegungen des Auges in 6 Dimensionen.

Hier erfahren Sie mehr.

Was ist ein Femtosekunden-Laser?

Bei speziellen Formen der Hornhaut erzeugen wir den Flap mithilfe eines Femtosekundenlasers. Die anschließende Korrektur der Hornhaut erfolgt mit dem Excimer-Laser.

Der Femtosekundenlaser ist ein Infrarot-Laser und arbeitet bei einer Wellenlänge von 1053 nm. Er sendet sehr kurze Laserpulse mit sehr kleiner Spot-Größe (1/100 mm) aus. Die Energie des Laserstrahls wird im Gegensatz zum Excimer-Laser nicht an der Oberfläche der Hornhaut wirksam, sondern im Inneren der Hornhaut in einer vorher exakt definierten Tiefe. Durch den Photodisruptions-Effekt bilden sich Millionen kleiner Bläschen. Einen kompletten Schnitt in einer vordefinierten Ebene erreicht man in ca. 6 Sekunden.

Der FS 200 ist mit 200 kHz der zurzeit schnellste verfügbare Femtosekunden-Laser weltweit. Nur 6 Sekunden benötigt er, um den Flap zu schneiden. Die große Applanationsfläche von 10 mm garantiert digital eine optimale und auf den 10tel mm genaue Positionierung des Flaps über der Behandlungszone des Excimer-Lasers.

Seine außergewöhnliche Genauigkeit garantiert eine äußerst zuverlässige und präzise Vorhersagbarkeit von Größe, Lage, Form und Dicke des Flaps.

Durch seine geringe Energie pro Puls und sein einzigartiges Ansaugsystem, das die natürliche Form der Sklera unverändert lässt, ist die Behandlung  gleichzeitig deutlich schonender und angenehmer für den Patienten.

Zusammen mit dem EX 500, dem Analyzer, Topolyzer und Oculyzer bildet er die Refractive Suite, die über einen zentralen Server im abgeschirmten WaveNet gesteuert wird.

Hier erfahren Sie mehr.

Zusätzlich arbeiten wir mit dem FEMTO LDV des Schweizer Herstellers Ziemer.